Sprungziele
Seiteninhalt
08.05.2020

Wiederaufnahme des Unterrichts

Merkblatt für die Wiederaufnahme des Unterrichts an der Sing- und Musikschule Igensdorf

für Einzelunterricht

Aufgrund des Beschlusses des bayerischen Kabinetts vom 05.05.2020 dürfen die Sing- und Musikschulen in Bayern ab dem 11.05. den Einzelunterricht (und Kleingruppen bis drei Schülern) unter Auflagen wieder aufnehmen.

Die Gebühren für diese Unterrichtsformen werden vom 1.05.-10.05.2020 ausgesetzt, danach erfolgt wieder die normale Berechnung.

1)    Die Unterrichtsräume/ Gänge/ Toiletten dürfen nur mit Maske betreten werden. Im Unterrichtsraum kann die Maske zum Musizieren abgenommen werden.

2)    Vor dem Betreten der Musikschule müssen die Hände am Eingang desinfiziert werden.

3)    Die Türe zur Turnhalle dient als Musikschuleingang und sie ist stets verschlossen. Die Lehrkräfte holen die Schüler*innen dort zum Unterricht ab. Beim Warten auf die Lehrkraft ist die allgemeine Abstandsregel von 1,50 m unbedingt einzuhalten.

4)    Die Eltern haben nur im Ausnahmefall Zutritt zur Musikschule und können auch nicht im Gebäude warten.

5)    Nach dem Unterricht wird die Musikschule von allen über die Wendeltreppe/ Notausgang verlassen: Einbahnstraßenregelung.

6)    Der Zutritt der Räume wird durch unsere Anwesenheitslisten dokumentiert und im Falle eines Infektionsgeschehens werden Sie bei Betroffenheit persönlich von der Verwaltung des Marktes Igensdorf informiert.

7)    Im Unterricht dürfen nur eigene Instrumente benutzt werden (Ausnahme: Klavier und Schlagzeug). Alle anderen müssen ihr Instrument mitbringen. Es dürfen keine Instrumente, Flöten, Teile, Mundstücke, Schlagzeugsticks oder Geigenbögen (auch nicht mit den Lehrkräften) getauscht werden.

8)    Die Unterrichtszeiten können leicht von den gewohnten Zeiten abweichen, da zwischen den Unterrichten Regiezeiten u.a. zum Lüften der Räume eingeplant werden müssen. Dadurch kann auch eine parallele Unterrichtszeit für Geschwister nicht mehr garantiert werden.

9)    Kleingruppen bis drei Schüler werden aufgeteilt und anteilig ihrer Unterrichtszeit jeweils alleine unterrichtet.

10) Keinen Zutritt zur Musikschule haben Personen, auf die mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft:

  • positiv auf SARS-CoV-2 getestet oder als positiv eingestuft bis zum Nachweis eines negativen Tests (i. d. R. durch den AMD),
  • vom Gesundheitsamt aus anderen Gründen (z. B. als Kontaktperson Kat. I) angeordnete Quarantäne für die jeweilige Dauer,
  • nach Rückkehr von einem Auslandsaufenthalt oder einer besonders betroffenen Region im Inland ab 72 Stunden für die Dauer von 14 Tagen.

11)   Auch anderweitig erkrankten Schüler*innen ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht gestattet. Die Lehrkraft ist verpflichtet, bei Erkältungssymptomen von Schüler*innen den Unterricht nicht zu erteilen.

12)  Ein umfassendes Hygiene- und Schutzkonzept nach den Vorgaben des VBSM  liegt vor und kann auf Verlangen eingesehen werden.

13) Diese Maßnahmen gelten für die erste Phase der Öffnung der Musikschulen (nur  Einzelunterricht).
In Phase zwei (Kleingruppen, kleine Ensembles) und Phase drei (Chor, Bläserklassen, OGI Angebote, MFE, Eltern-Kind-Gruppe, Orchester) können diese Maßnahmen jeweils verändert und angepasst werden.

Schlussbemerkung:

Der wesentliche Teil von Musikschularbeit ist Begegnung beim gemeinsamen Musizieren. Dies ist aktuell aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Der gestaffelte Wiedereinstieg in die analoge Musikschularbeit wird aus Hygienegründen mit dem Einzel- und Kleingruppenunterricht beginnen. Die Fokussierung auf Einzelunterricht entspricht jedoch nicht der Grundhaltung und dem Gesamtbild öffentlicher Musikschularbeit und widerspricht auch den Anforderungen der Sing- und Musikschulverordnung. Der Einstieg in die Gesamtheit des Musikschullebens wird deshalb voraussichtlich in drei Stufen erfolgen.

1 Phase Öffnung des Einzelunterrichts

2. Phase Öffnung für Kleingruppen, kleine Ensembles

3. Phase Großgruppen, Bläserklassen, Chor, MFE

In Anbetracht der sich ständig anpassenden Vorgaben und Verfügungen der Bayerischen Staatsregierung können sich die einzelnen Phasen ggf. überschneiden bzw. zusammenfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Fischer

Seite zurück Nach oben